Master Class Andreas Möller 2016

Das “flying-8″-Weben von Andreas Möller ist im Vergleich zu dem traditionellem Weben bequemer und schneller. Die Ketten werden mit dem Liftsystem geschärt, mit dem “best friend” aufgebracht und an bestehende Einzüge angeknotet. Die Verschnürung ist eine Einfachverschnürung, übersichtlich und schnell modifizierbar. Das Weben findet an “flying-8″-Webstühlen mit Schnelllade statt.
Die Kurse sind bei Laien und Profis sehr beliebt.

http://www.moeller-hamburg.com

Von 21. bis 25. März 2016
Von 9.00 tot 18.00. Mit Lunch, Kaffee und Tee. €600,00

Natalia Pongis zeigt ein PIRK decke/plaid



Kurse

Zeit
Von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr und von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr. Lunch von 13.00-14.00 Uhr. Die Werkstatt bleibt länger für diejenigen geöffnet, die selbstständig weiterarbeiten möchten.

Kosten
Eine Webewoche kostet €320,00. Darin sind enthalten die Webestunden, Benutzung eines Webstuhls und sonstiger Werkzeuge, Kaffee, Tee, Lunch mit Suppe und Brot (vegetarisch) und Garne. Auf eigene Rechnung gehen eventuelle Fahrradmiete, Übernachtung, Frühstück und warme Mahlzeiten. Bezahlen: bei Anmeldung 50%, eine Woche vor Kursbeginn die restlichen 50%.

Nach dem Kurs können Sie einen Tischwebstuhl mit Accessoires für € 15 pro Monat mieten. Auch können Sie den Kurswebstuhl am Ende der Woche kaufen.

Übernachtung
Es gibt viele Möglichkeiten. Im Obstgarten darf ein Zelt stehen. Sie können dann die Toilette, Dusche und Küche der Werkstatt benutzen.
Mehr Luxus bieten B&Bs und Appartements in der Nähe. Mit ihnen wurden Sondertarife für Teilnehmer an den Webwochen vereinbart.


Ethnisches Weben

Für diejenigen, die die Grundlagen des Webens beherrschen.

Eine Länderwoche befasst sich mit Textiltechniken aus einem bestimmten Land. Mit einem Diavortrag, Büchern und der Betrachtung authentischer Gewebe wachsen Kenntnisse und Erkenntnisse. Wir stellen zunächst eine Minireplik her, komplett mit Appretur und entwerfen danach ein Projekt, das wir ausführen und fertigstellen. Nach einer Woche nehmen Sie ein komplettes, in ethnischer Tradition fertiggestelltes Produkt mit nach Hause.


Syrien   

1 Als Turban getragener Seidenschal mit goldener Einlegearbeit


2 Beduinen-Zeltband: Tereekah, Zeltbänder aus der Wüste


Libyen


1 Berber-Kissen aus den Jabal Nafusa mit Nahtverarbeitung und Dekorationen


2 Bakhnoug, Tajira und Ketfiya: Wundergewebe nach Färben mit Krabfarbstoff


3 Issabarrah, Schirm in Schusszwirntechnik aus Reet und Leder


Oman   

1 Kamelbänder: traditionell und doppelseitig.


2 Sur-Gewebe mit Bandgewebe verarbeitet


3 Kameltaschen mit Appreturtechniken


Venezuela/Kolumbien

1 Fingerflechten


2 Zwirn spalten


Westliches Weben

Für Jugendliche ab 12 Jahren, Studenten und erwachsene Anfänger
Dozent: Mirja Wark

Grundkurs Weben

In vier fünftägigen Wochen bekommen Sie eine gute Grundlage für das Handweben an Tischwebstühlen. Es werden acht Webtechniken behandelt, zwei pro Kurs. An jedem Tag wechseln sich Theorie und Praxis ab. Nach einer Woche nehmen Sie zwei Gewebe mit nach Hause. Sie wählen selbst, was Ihnen am besten gefällt: Einzelne Wochen oder alle Kurse in einem ununterbrochenen Block. Nähere Angaben zu den Möglichkeiten finden Sie im Terminkalender. [Link zum Terminkalender]
Nach Ablauf des Kurses sind Sie in der Lage selbstständig weiter zu weben.


Grundkurs Weben 1


Schären, bäumen, weben, Flickengewebe, Finnischer Kettrips
Inhalt: Was ist weben, Webvorgang, Entwurf erstellen, Kette berechnen, Kette schären, Kette auf Webstuhl bringen (bäumen), Webstuhlkenntnisse- und Funktion, verwenden von Webnadel und Ski-Schiffchen, Streifenentwürfe, vorbereiten von Flicken, Flicken weben, Kettabschlüsse für Gewebe mit groben Garnen, Webtechnik, Kettrips-Entwürfe, Kettrips weben, arbeiten mit Wolle, Patronen zeichnen, weben auf Cordonette-Kette.


Grundkurs Weben 2

Bindungslehre, Rauten, Farbverflechtungen, Farbenlehre, färben
Inhalt: Zeichnen von Bindungspatronen, planen und weben mit Gewebedichte für schusseitiges, kettseitiges oder gleichseitiges Erscheinungsbild, bestimmen der Rietdichte für Garne, gemusterte Kette schären, Raute entwerfen, Raute weben, weben mit einem Schiffchen, Spulen wickeln, weben mit dünnem Garn (Mischgarn oder Strickbaumwolle), Kettverarbeitung für dünnes Garn, Kettabschlüsse für dünne Gewebe, Nachbehandlung. Farbenlehre, Farbkreis färben.


Grundkurs Weben 3


Köper, Spitzköper, Materiallehre
Inhalt: Basisköper, Köpereffekte, weben mit Wolle, Spitzköper im Einzug und im Schuss, Wellenköper und gebrochener Köper, gebrochenen Draht reparieren, Nachbehandlung der Wolle, Materialwissen, Garnnummerierung, Analyse von unbekannten Garnen.


Grundkurs Weben 4


Leinwandbindung+, Gewebeanalyse, Arme-Leute-Damast, Bandweben
Inhalt: Variationen im Blattstich, Entwürfe für mehrere Garnarten, Kette mit mehreren Garnen, weben auf gemischter Kette, Gewebeanalyse, Wolle auf der Handspindel und auf dem Spinnrad spinnen, Bandweben mit dem Bandwebbrettchen, Bänder mit verschiedenen Mustern weben.


Fortgeschrittene
Vertiefung für diejenigen, die die Grundlagen beherrschen, in vier separaten Kursen von einer Woche.

Während dieser Kurse gehen wir tiefer auf das bisher Gelernte ein. Nach einer solchen Woche kommen Sie mit dem Trittwebstuhl zurecht. Sie lernen verschiedene Webstuhltypen kennen, Bindungslehre mit Bindungspatronen, Verschnürungen und Bindungen „frei“ anwenden, Möglichkeiten mit mehreren Schächten ausprobieren, einen Entwurf in Bindung umsetzen und Projektentwürfe, Bücher und Zeitschriften ‚lesen lernen’.


Fortgeschrittene A

Verschiedene Gewebe auf einer Kette
Bienenwabe, Kord, Mönchsgürtel: entwerfen und den Entwurf umsetzen, Färben des tertiären Farbkreises, Verarbeitungstechniken.


Fortgeschrittene B


Leinwandbindung mit Lancierschuss
Leindwandbindung mit Lancierschuss, Gewebe mit Binde- und Musterschuss, Entwürfe und Anwendungen, Weben mit Leinwand- und Musterschäften.


Fortgeschrittene C


Durchscheinende Gewebe: Spitzengewebe, Ajourgewebe, Drehergewebe, schwedische Spitze, eingezogen und eingelesen, Arbeit mit dem Schärbrett.


Fortgeschrittene D


Doppelweben
Doppelt breit, rund, doppelseitig, Hohlgewebe, Entwürfe für Doppelgewebe, Patronenzeichnungen, Literatur, Kniffe, Schärbrett, Schnellschussweben.


Thementage
Zielgruppe variiert je Thementag.
Dauer: 10.00-16.00 Uhr
Tarif: € 60 pro Person pro Tag inklusive Lunch.
Kinder unter 12 Jahre € 30 pro Tag.

1. Kordeln herstellen: für jedermann, von Grundschulkindern bis hin zu Großvätern und Großmüttern. (1 Tag)
2. Bandweben auf einem Bandwebbrettchen: für jedermann (2 Tage)
3. Grundlegendes Kartenweben: für Teilnehmer über 12 Jahren. (2 Tage)
4. Bandweben auf Brett mit doppelten Schlitzen/Löchern. (2 Tage)
Voraussetzung: der einfache Bandwebkurs
5. Schnelles Schären auf dem Schärbrett mit Webgatter. Für alle Weber (1 Tag)